Kur TCM

TCM – ein Begriff den man schon häufig gehört hat. Nicht wenige mögen sich fragen, was sich eigentlich dahinter verbirgt. Was ist TCM genau? Im Grunde ist TCM lediglich eine Abkürzung und steht für T=traditionelle C=chinesische M=Medizin. Unter diesem Begriff werden all die Anwendungen und Heilverfahren zusammengefasst, die in der chinesischen Heilkunde schon vor 2.000 Jahren entwickelt wurden. Ursprünglich fand diese Heilkunde besonders in den Ostasiatischen Regionen ihre Anwendung.

Wesentliche Bestandteile einer Kur mit chinesischen Therapien sind die Akupunktur (darunter auch das Erwärmen von Akkupunkturpunkten), die Arzneitherapie, sowie eine Vielzahl an Massagetechniken und Bewegungsübungen. Vervollständigt werden die so genannte fünf Säulen der chinesischen Therapie durch eine Diätetik.

Die TCM kann heute als die traditionelle Medizin mit der weltweit grössten Verbreitung bezeichnet werden. Dabei gilt die TCM als Alternativmedizin oder Komplementärmedizin.

Ein Kur TCM wird demnach auf mit den fünf Säule durchgeführt. Für eine ganzheitliche Behandlung im Rahmen einer Kur wird als Eingangsuntersuchung eine chinesische Anamnese durchgeführt. Traditionelle Bestandteile dieser Anamnese sind die Pulsdiagnostik und Zungendiagnostik. Die Therapieformen werden dann anhand der Eingangsuntersuchung festgelegt. Im Rahmen der Säule Akupunktur wird entweder eine klassische Akupunktur verordnet oder alternativ die Moxibustion, die Schröpftherapie oder aber Gua Sha.

Die Kur TCM beinhaltet häufig auch eine Einführung in die chinesische Arzneitherapie. Dazu zählt die Phytotherapie, sowie der Gebrauch von Tee und Granulaten.

Damit diese Kur eine möglichst lang anheltende Wirkung hat, beinhaltet Sie auch die Säule der Diätetik. Dabei wird nicht nur die Ernährung während Ihrer Kur angepasst, sondern es werden auch für die Zukunft hilfreiche krankheitsspezifische Ernährungsempfehlungen gegeben.

Abgerundet wird die Kur dann durch therapeutische Anwendungen aus den Bereichen Qi Gong und Massage.

Kur TCM buchen